Sie sind hier: Startseite Personal Ingenkamp Philologica

Philologica

(außer "Plutarch")

PLATON:

  1. Laches, Nikias und platonische Lehre. Rheinisches Museum 110, 1967, S. 243-247
  2. Untersuchungen zu den pseudoplatonischen Definitionen. Klassisch-philologische Studien, Band 34, Wiesbaden 1967
  3. Siehe diese Seite unten, unter Seele, nr. 1
  4. Siehe unter Schopenhauer, nr. 3 (Gestalt als Gestaltung. Zum Fragenkreis "Schopenhauer und der Platonismus")
  5. Siehe unter Schopenhauer, nr. 8 (Der Platonismus in Schopenhauers Erkenntnislehre und Metaphysik)

 

ARISTOTELES:

  1. Die Seele nach Aristoteles, EN I 13. Philologus 1968, S. 126-129
  2. Introspektion in naturwissenschaftlicher Psychologie. Zu Aristoteles, de anima III 5 und Verwandtem. Rheinisches Museum 120, 1977, S. 30-44
  3. Das Fundament stochastischen Verhaltens nach Aristoteles, EN VI 3. Rheinisches Museum 123, 1980, S. 41-50
  4. Erkenntniserwerb durch stochazesthai bei Aristoteles. Hermes 109, 1981, S. 172-178
  5. Naturwissenschaftliches in introspektiver Psychologie. Das Aufdaemmern des Persoenlichkeitsbegriffs bei Aristoteles. Proceedings of the World Congress on Aristotle, Band III, Athen 1982, S. 258-261

 

SEELE:

  1. Inneres Selbst und Lebenstraeger. Zur Einheit des psyche-Begriffs. Rheinisches Museum 118, 1975, S. 48-61
  2. Vom letzten Atemzug zum Leben der Welt. Eine semantische Untersuchung zum vorplatonischen Seelenbegriff. Vortrag Nov. 1999 Vrije Universiteit Amsterdam und Dez. 1999 Katholieke Universiteit Leuven. Im Druck ("Orbis")
  3. Siehe diese Seite oben, unter Aristoteles, nr. 2
  4. Siehe diese Seite oben, unter Aristoteles, nr. 5
  5. Siehe unter Plutarch, nr. 9 (Plutarchs Scheingefecht gegen die stoische Lehre von der Seele)
  6. "Seelenheilung" siehe unter Plutarch, nr. 1 und nr. 10

 

PHILOSOPHICA (ausser "Platon", "Aristoteles", "Seele"):

  1. To hama? Zu einem Papyrus mit Fragen und Antworten. Rheinisches Museum 112, 1969, S. 48-53
  2. Zur stoischen Lehre vom Sehen. Rheinisches Museum 114,1971, S. 240-246
  3. Die Philosophie begann in Ephesos in: 3000 Jahre griechische Kultur, hg. von Erich Trapp, St. Augustin 1997, S. 9-37
  4. Siehe unter Schopenhauer, nr. 2 (Voluntarismus in der frühen griechischen Philosophie?)

 

MEDIZIN:

  1. Das stochasasthai des Arztes (VM, 9). Actes du VI Colloque hippocratique, Genf 1983, S. 257-262
  2. Der Charakter medizinischer Axiome nach den Epidemien in: Die hippokratischen Epidemien, hg. von G. Baader und R. Winau, Sudhoffs Archiv Beiheft 27, Stuttgart 1989, S. 29-37

 

VERSCHIEDENES:

  1. 1. Siehe diese Seite unten, unter Christentum, nr. 1 ("Geschwaetzigkeit" in der Antike)
  2. 2. Siehe unter Schopenhauer, nr. 4 ( Fruehe griechische Adelsdichtung)
  3. 3. Siehe unter Schopenhauer, nr. 6 ("Hoeflichkeit" in der Antike)

 

APULEIUS:

Thelyphron. Zu Apuleius, Metamorphosen II 20 ff. Rheinisches Museum 115, 1972, S 337-342

 

CHRISTENTUM:

  1. 1. [Artikel] Geschwätzigkeit in: Reallexikon fuer Antike und Christentum 1978, Sp. 829-837
  2. 2. Siehe unter Schopenhauer, nr. 6 ("Hoeflichkeit" im antiken Christentum)
  3. 3. Siehe unter Nietzsche, nr. 4 (Nietzsches Stellung zum Christentum)

 

CICERO:

Siehe unter Plutarch, nr. 10 (Seelenheilung in den Tuskulanen)

 

DEMOSTHENES:

Die Stellung des Demosthenes zu Theben in der Megalopolitenrede. Hermes 100, 1972, S. 195-205

 

EURIPIDES:

  1. 1. Zwei Studien zum Handeln euripideischer Gestalten. [Zu "Ion" und "Helena"]. Wiener Studien 1971, S. 74-90
  2. 2. Siehe unter Schiller, nr. 1 und nr.3 (Schillers Euripidesuebersetzungen)

 

HOMER:

Ein Text namens Homer und der Anfang der europaeischen Geistesgeschichte in: Das Mittelmeer - die Wiege der europaeischen Kultur, hg. von Klaus Rosen, Bonn 1998, S. 46-70

 

LUKIAN:

Siehe unter Plutarch, nr. 2 (Lukians Stellung zur Gottheit)

 

VERGIL:

Siehe unter Schiller, nr. 1 und nr. 2 (Schillers Vergiluebersetzungen)

 

 

 

Klicken Sie auf index, um zur Hauptseite "Heinz Gerd Ingenkamp" zurückzukommen

 

Artikelaktionen