Sie sind hier: Startseite Personen Weiß

Adrian Weiß, M. Ed.

Kontakt

Adrian WeißRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Institut für Klassische und Romanische Philologie
- Abteilung für Griechische und Lateinische Philologie -
Am Hof 1 e
D-53113 Bonn
Zimmer 3.095
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Sprechstunde im WiSe: nach Vereinbarung

Curriculum Vitae

  • seit WiSe 2019/20: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Latinistik der Universität Bonn (Prof. Dr. Gernot Michael Müller)
  • Sose 2019: Lehrauftrag am Arbeitsbereich für Klassische Philologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • WiSe 2017/18-SoSe 2019: Wissenschaftliche Hilfskraft der Geschäftsleitung des Instituts für Altertumswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Prof. Dr. Christine Walde) 
  • SoSe 2016-SoSe 2019: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Latinistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Prof. Dr. Christine Walde)
  • WiSe 2012/13-WiSe 2018/19: B. Ed./M. Ed.-Studium Latein und Altgriechisch sowie Erweiterungsfach Ev. Theologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2012: Abitur am Rabanus-Maurus-Gymnasium Mainz
  • geb. 1993 in Mainz

Forschungsschwerpunkte

  • Ovid
  • röm. Exil(literatur)
  • moderne Literaturtheorie und antike Texte
  • Rezeption der Antike

Promotionsprojekt:

Studien zu den Epistulae ex Ponto Ovids - Wege zu einer Neuinterpretation
 

Veröffentlichungen

Rezensionen und kleinere Arbeiten

  • Die Frauen des Kaiserhofes - oder: Von der Emanzipation ins Exil (Abstract), in: Scrinium 2/2017, 41.
  • (als Hg. zus. mit Prof. Dr. Christine Walde und Simone Gerhards) Jahresbericht 2017, Institut für Altertumswissenschaften Mainz, Mainz 2018. (URN: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hebis:77-publ-582775)
  • (als Hg. zus. mit Prof. Dr. Christine Walde und Simone Gerhards) Jahresbericht 2018, Institut für Altertumswissenschaften Mainz, Mainz 2019. (DOI: http://doi.org/10.5281/zenodo.2650962)

Vorträge

  • Moderner Alltag vs. Antiker Alltag: Games und Antike (#explorer4anight. Auf den Spuren Alter Kulturen; zus. mit Matthias Heinemann, Museum für Antike Schifffahrt Mainz, 24.10.2019)
  • Ars Poetica Exilii? The (New) Poetry of the Epistulae ex Ponto (Editing, Commenting, Interpreting: Multiform Approaches to Literary Texts. 6th International PhD-Seminar in Classical Philology, KU Eichstätt, 12.07.2019)
  • Cur opus novum? Intratextuality as Key for Interpreting the Epistulae ex Ponto (Editing, Commenting, Interpreting: Multiform Approaches to Literary Texts. 5th International PhD-Seminar in Classical Philology, JGU Mainz, 06.07.2018)
  • Totenkult im antiken Rom - mortuis an viventibus? (6. Kulturwissenschaftlicher Thementag "Ovids Fasti: Rom - Stadt der Götter", zus. mit Luisa Kuhn und Nina Zynda, JGU Mainz, 20.01.2018)
  • Die Frauen des Kaiserhofes - oder: Von der Emanzipation ins Exil (5. Kulturwissenschaftlicher Thementag "Flucht, Exil und Migration im antiken Rom", JGU Mainz, 21.01.2017)
  • Ankünfte fremder Herrscher in Rom - Vom unbeachteten Ereignis zum Staatsakt (4. Kulturwissenschaftlicher Thementag "Rom - Stadt der Spektakel", zus. mit Alexander Berndt und Florans Hazrati, JGU Mainz, 16.01.2016)
  • Mark Anton und Kleopatra - Augustuspropaganda heute (stud. Vorlesung zur HBO-Serie: Rome, JGU Mainz, 14.01.2016)
  • Vorenus und Pullo - von Caesars Bellum Gallicum zur Serie Rome (stud. Vorlesung zur HBO-Serie: Rome, JGU Mainz, 17.12.2015)
  • Epistulae Helviae (Lectiones Latinae, zus. mit Kristin Breitsch, Clara Brügner und Marie-Luise Reinhard, JGU Mainz, 21.05.2015)

Lehrveranstaltungen


WiSe 19/20

Workshops und Tagungen

Artikelaktionen