Sie sind hier: Startseite Mittel- und Neulatein Noctes Neolatinae Band 17

Band 17

Karl Enenkel (Hrsg.) ; Marc Laureys (Hrsg.) ; Christoph Pieper (Hrsg.)
Discourses of Power
Ideology and Politics in Neo-Latin Literature.


Hildesheim - Zürich - New York 2012

Noctes Neolatinae. Neo-Latin Texts and Studies, Band 17

 

Kurzbeschreibung

In der frühen Neuzeit war Latein die wichtigste internationale Sprache, die daher regelmäßig in politischen Kontexten verwendet wurde und somit auch die zeitgenössischen ideologischen Diskurse prägte. Der vorliegende Band versammelt Beiträge zu einer Tagung, die diesen ideologischen Einflüssen der Neulateinischen Literatur gewidmet war. Die Beiträge behandeln eine große Bandbreite von Texten, die sich auf einige der berühmtesten politischen Diskussionen in Europa während des 15.-17. Jahrhunderts beziehen. Sie beleuchten nicht nur den spezifischen historischen Kontext, sondern beschreiben auch allgemeinere diskursive Techniken, die den einzelnen Texten zugrunde liegen (z.B. die Rolle von exemplarischen Texten und Gestalten aus der Antike, die Bedeutung von literarischen Genres, die Verbindung mit muttersprachlichen Überlieferungen). Der Band leistet daher einen wertvollen Beitrag zum Verständnis der entscheidenden Bedeutung der lateinischen Sprache und Literatur innerhalb der politischen Kultur im Europa der frühen Neuzeit.

 

Summary

In the early modern period, Latin was the most important international language and was therefore regularly used in political contexts in order to shape ideological discourses of the time. The present volume collects papers of a conference dedicated to these ideological impacts of Neo-Latin literature. The contributions cover a wide range of texts connected with some of the most prominent political discussions in Europe during the 15th, 16th and 17th centuries. They do not only shed light on the specific historical context, but also describe more general discursive mechanisms on which the specific texts are relying (e.g., the role of exemplary texts and figures from antiquity, the importance of literary genres, the connection with vernacular traditions). Thus, the volume makes an important contribution to understanding the crucial importance of Latin literature within the political culture of early modern Europe.

 

Artikelaktionen