Sie sind hier: Startseite Mittel- und Neulatein Tagung: Der neulateinische Petrarkismus Glacie circumdatus uror – Der neulateinische Petrarkismus

Glacie circumdatus uror – Der neulateinische Petrarkismus

 

EmblemDie internationale Tagung "Glacie circumdatus uror – Der neulateinische Petrarkismus" widmet sich dem bislang wenig beachteten Phänomen des 'neulateinischen Petrarkismus', d.h. der Aneignung petrark(ist)ischer Dichtung in der neulateinischen Literatur, ist von der Forschung bislang nur im Ansatz beachtet worden.


Donnerstag, 24.1.2019


18.00–18.30 Grußworte
Prof. Dr. Volker Kronenberg, Dekan der Philosophischen Fakultät
Prof. Dr. Marc Laureys, Sprecher des CCT
PD Dr. Beate Hintzen, Alexander Winkler

Abendvortrag
18.30–19.30: Michael Bernsen (Bonn): Der Petrarkismus als europäischer Gründungsmythos
anschließend Weinempfang

Freitag, 25.1.2019

I. Der neulateinische Petrarkismus in der Romania

 

  • 10.00–10.45  Gernot Michael Müller (Eichstätt): Überbietende Synthesen. Petrarca und die neulateinische Dichtung in Florenz zwischen Landino und Naldi
  • 10.45–11.30  Christoph Pieper (Leiden): Petrarkismus: Mediävismus oder Klassizismus? Das innamoramento in ausgewählten elegischen Corpora des 15. Jahrhunderts
  • 11.30–12.15  Iris Sticker (Bonn): Petrarkistisches in den lusus pastorales
  • 12.15–14.15  Mittagspause
  • 14.15–15.00  Giacomo Comiati (Oxford): Translating Petrarch's sonnets in Latin in Sixteenth-Century Italy: Some Linguistic, Stylistic, and Rhetorical Considerations
  • 15.00–15.45  Carolin Anna Giere (Göttingen): Laura reloaded? Die Lucina des Paveser Dichters Albrisius
  • 15.45–16.15  Kaffeepause
  • 16.15–17.00  Beate Hintzen (Bonn): Die Veneres Blyenburgicae (1600) oder die Zähmung petrarkistischen Blütentreibens in der geordneten Anlage eines Renaissance-Gartens
  • 17.00–18.30  Runder Tisch zum Neulateinischen Petrarkismus


Samstag, 26.1.2019

II. Der neulateinische Petrarkismus im deutsch-niederländischen Kulturraum

  • 9.15–10.00  Thomas Gärtner (Köln): Antikisierung und Konfessionalisierung Petrarcas bei Joseph Justus Scaliger und Martin Crusius
  • 10.00–10.45  Katharina Kagerer (Göttingen): Spuren des Petrarkismus in der geistlichen Dichtung Jacob Baldes SJ?
  • 10.45–11.15  Kaffeepause
  • 11.15–12.00  Alexander Winkler (Bonn): Caspar von Barths Liebesdichtung im Lichte des europäischen Petrarkismus

III. Der neulateinische Petrarkismus in Nord- und Zentraleuropa

  • 12.00–12.45  Živilė Nedzinskaitė (Vilnius): Sidus in undis: die Transformationen des Petrarkismus in M. C. Sarbievius' Poesie
  • 12.45–15.00  Mittagspause
  • 15.00–15.45  Farkas Gábor Kiss (Budapest): Late Petrarchism and Neo-Latin love poetry in Renaissance Hungary (1500-1620)
  • 15.45–16.30  Francesco Cabras (Krakau): Lirica d'amore e petrarchismo nella Polonia del XVI secolo. Riflessioni su un'assenza
  • 16.30–17.00  Kaffeepause
  • 17.00–17.30  Elena Dahlberg (Uppsala): Neo-Latin Petrarchism in 17th-century Sweden
  • 17.30–18.00  Schlusswort

Das vollständige Programm steht auch zum Download bereit.

Artikelaktionen