Sie sind hier: Startseite Byzantinistik Forschung LBG

Lexikon zur byzantinischen Gräzität, besonders des 9.-12. Jahrhunderts

Erstellt von Erich Trapp u. a.

LBG.jpg

 

 

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) /
in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Seit 1994 wird in rascher Folge das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziell geförderte Lexikon zur byzantinischen Gräzität (kurz: LBG) publiziert, erstellt in Zusammenarbeit mit österreichischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und veröffentlicht im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Es stellt ein dringendes Desiderat der Byzantinistik dar und soll die in der griechischen Lexikografie klaffende Lücke zwischen dem »klassischen« Lexikon H. G. Liddells und R. Scotts sowie dem patristischen Lexikon G. W. H. Lampes einerseits und dem volkssprachlichen Lexikon E. Kriaras' andererseits schließen. Der Veröffentlichung des ersten Faszikels (a-α-ἀργυροζώμιον) ging eine mehr als zwanzigjährige Sammeltätigkeit Erich Trapps voraus, der das Lexikon ursprünglich als »Ein-Mann-Unternehmen« begann und vorantrieb. Im Mai 2017 konnte das Werk mit dem Erscheinen des achten und letzten Faszikels abgeschlossen werden. 

Artikelaktionen